Der Tempelschlaf

Der Ariadnefaden zur Selbsterkenntnis

tempelschlaf-rosenkreuzer-einweihung
Gabriele Quinque
Tempelschlaf
Gabriele Quinque Tempelschlaf

Indem wir uns trauen, aus dem Brunnen unseres Unterbewussteins Imaginationen aufsteigen zu lassen, nehmen wir Kontakt mit unserer Seele auf. Weiser ist sie und verlässlicher, als alle Grübeleien, an deren Wankelmut wir uns ausgeliefert fühlen. Sobald die Ehrlichkeit uns selbst gegenüber das Regiment führen darf, versöhnen wir uns mit unserer Wirklichkeit.

Gabriele Quinque
 

Auf der Grundlage langjähriger Erfahrungen in Initiatenorden gründete sie im Jahr 2000 gemeinsam mit anderen Gefährten den FMG-Förderkreis für Mythologisches Gedankengut, der sich die Aufgabe stellt, tradierte Mythen zu bewahren und die Weisheit der Älteren Brüder im dazugehörigen Templum C.R.C. durch ein Einweihungssystem in der Tradition der Gold- und Rosenkreuzer lebendig zu halten. Mit allen Aktivitäten äußert sie das Anliegen, in jedem Mann und in jeder Frau eine geistige und religiöse Orientierung zu fördern.

>